Positionierungsspezialist

Berufungspfadfinder

Unterstützer von Orientierungssuche und Neuaufbruch

Was ist meine Bestimmung?

Die eigene Positionierung erarbeiten –
die eigene Berufung finden.

Was ist meine Bestimmung?

Die eigene Positionierung erarbeiten – die eigene Berufung finden.

Positionierungsspezialist

Berufungspfadfinder

Unterstützer von Orientierungssuche und Neuaufbruch

Positionierung und Orientierung – auch im beruflichen Feld

Strategische Positionierung. Das hört sich erstmal „unternehmerisch“ an – wenn es allerdings um die eigene berufliche Zukunft geht, um die eigene berufliche Orientierung oder Neuorientierung, dann betrifft das einen selbst plötzlich sehr! Was also bedeutet das und wie kann man sich dem Thema annähern?

Eines der Expertenfelder beim Roten Faden ist eben diese strategische Positionierung.  – Warum strategisch?

Das griechische strategòs als Wortwurzel zeigt uns, was damit gemeint ist: Es bedeutet im Wesentlichen ‚Hügel‘, ein Hügel, von dem aus ich mir eine Übersicht verschaffe.

Die Engpass-konzentrierte Strategie, die Prof. Wolfgang Mewes (1924-2016) entwickelte, eignet sich nicht nur für kleine und mittlere Unternehmen, sondern auch für persönliche Positionierungs- und Orientierungsprozesse. Sie wurde im Laufe der Zeit von zahlreichen Persönlichkeiten durch weitere Aspekte angereichert und ergänzt – auch ich habe sozusagen in „Mewes‘ Geist“, so wie ich ihn verstanden habe, bestimmte zusätzliche Schleifen ergänzt, die aus meiner Sicht in bestimmten Fällen sehr hilfreich sein können.

Insgesamt gibt es beim Roten Faden sozusagen ein „Best of“ ––– denn die beiden Punkte, die meine Arbeit am meisten leiten, sind zum einen der Nutzen für Sie und zum anderen stets die praktische Umsetzbarkeit.

Neuaufbruch und Neuorientierung

Ich habe diesen Prozess schon wirklich sehr oft durchgeführt – in einem Falle gelangte ein Selbständiger von einem knapp fünfstelligen innerhalb von etwa 4-5 Jahren zu einem siebenstelligen Umsatz. In diversen anderen Fällen gelang es Klienten, aus einem eher deprimierenden Job in ein neues Berufsfeld oder eine neue Anstellung zu kommen, in der sie erheblich glücklicher waren.

In jedem Falle – das ist wichtig festzustellen – geht es darum, sich auf den Prozess einzulassen: Und das kann bedeuten, zum ‚Loslasser‘ von alten Mustern zu werden, sich selbst vielleicht zum ersten Male „richtig“ kennenzulernen und das zu leben zu beginnen, was einen selbst ausmacht.

Fast immer habe ich es erlebt, dass sich durch den Prozess auch Dinge in anderen Lebensfeldern zu bewegen begannen. Es geht oft gar nicht so sehr darum, alle Antworten auf die berühmte Frage „Wo siehst Du dich in 5 Jahren“ zu finden, welche immer noch häufig von Personalern gestellt wird. Es geht darum, den eigenen Energien zu folgen, dem eigenen Leben zu folgen und sozusagen einen Beitrag zu leisten – wie auch immer der aussieht, er sollte mit eigenen Stärken und Eigenschaften zu tun haben.

Kann und „darf“ man damit auch womöglich viel Geld verdienen? Selbstverständlich! Gleichzeitig ist das eher ein angenehmer Nebeneffekt, wenn ich den Prozess konsequent verfolge – eben auch in der Umsetzung.

Also: Aufbruch bzw. Neuaufbruch und eine Neuorientierung im Leben sind nicht nur eine ausgezeichnete Idee, sondern wir sind es unserem Leben schuldig, zu uns selbst – und damit auch zur Welt – zu finden.

Ein ganzheitlicher Positionierungsprozess ist vermutlich die beste Investition, die wir in uns und unser Leben machen können!

 

Ihr Roter-Faden-Finder

Wenn Bestimmung, Berufung, (richtigen) Job finden und sich letztlich in allen Lebensfeldern (neu) zu orientieren zu Ihren Anliegen gehören – dann kontaktieren Sie mich sehr gerne!

Ich bin für Sie da als strategischer Positionierungsbegleiter, als Stärken-Herausschnitzer, Begleiter und – gemeinsam mit Ihnen – Roter-Faden-Finder!

Wenn Sie mögen, lassen Sie uns gerne ein kostenfreies Kennenlerngespräch vereinbaren: Live vor Ort, per Telefon oder per Video-Call.